Die eine Sache, die du über großartigen Sex wissen musst

…ist, dass es nicht immer zwei braucht – wenn du verstehst was wir meinen.

Und unsere Gynäkologin Dr.Sherry stimmt dem voll zu. Tatsächlich sagt sie, ist der Schlüssel zu diesem Gefühl von einem sich drehenden Kopf, verschwommener Sicht und dem Magen, der wie in einer Achterbahn nach unten sackt, herauszufinden, was am besten für deinen Körper funktioniert.

Hast du das noch nicht ganz gefunden?

Keine Bange. Wir sind für dich da!

Im Gespräch dieses Monats mit Dr. Sherry beantwortet sie all deine neugierigsten Fragen zum Thema Sex.

Ist Masturbation normal?

Masturbation ist völlig normal und eine großartige Möglichkeit, herauszufinden, was sich für dich gut anfühlt. Indem du die Dinge (im wahrsten Sinne des Wortes) selbst in die Hand nimmst, kannst du in Kontakt treten mit dem was du sexuell magst und nicht magst. Wenn es also darum geht, Sex mit einem*einer Partner*in zu haben, weißt du, wie du sie*ihn direkt zu deinen Vergnügungspunkten führen kannst.

Wahrlich, du solltest dich niemals unbehaglich, beschämt oder schuldig fühlen, wenn du dich selbst vergnügst. Es hilft nicht nur, deinen Körper besser zu verstehen, sondern Untersuchungen haben auch gezeigt, dass Masturbieren Stress reduziert, den Muskeltonus stärkt und dir helfen kann, besser zu schlafen.

Wie oft soll ich masturbieren?

Soweit wir wissen, gibt es kein Masturbationsbarometer. Während einige Leute jeden Tag masturbieren, werden andere es niemals tun. Dies und alles dazwischen ist völlig normal. Das Einzige, worauf du achten solltest, ist, dass die Häufigkeit deiner "Selbstliebe" nicht dazu führt, dass du nicht mit einem*einer Partner*in zum Orgasmus kommen kannst. Schließlich möchtest du nicht die einzige Person sein, die dich verwöhnen kann.

Was ist die beste Art um zu masturbieren?

Wenn es um Masturbation geht, gibt es keinen richtigen oder falschen Weg. Wie du dich entscheidest es zu machen, liegt völlig bei dir. Aber ein bequemer Ort und die richtige Stimmung sind der Schlüssel. Dann hab ein bisschen Spaß daran, deine Lustpunkte mit Händen, Fingern, Sexspielzeugen, Fantasien oder Pornos zu erlernen.

Wie findet man die besten Produkte für Selbstbefriedigung?

Das hängt alles davon ab, was du sexuell magst. Egal ob Stimulierung der Klitoris, oder Stimulation des G-Punktes – es gibt diverse Vibratoren in diversen Formen und verschiedenen Intensitätsstufen. Magst du mehr das Gefühl einer ausgefüllten Vagina? Dann kann der gute alte Dildos genau dein Ding sein.

Unabhängig davon, auf welcher Route du unterwegs bist, wird es empfohlen, aus deiner Komfortzone zusteigen, zu erkunden und etwas zu wagen. Immerhin, es ist alles im Namen von sicherem und genussvollem Sex!

Apropos sicher: Du solltest sicherstellen, dass das Sexspielzeug, für das du dich entscheidest, aus Silikon besteht, da es nicht porös und leichter zu reinigen ist. Das Vermeiden von saugfähigem, schwammigem und durchlässigem Spielzeug ist immer eine gute Richtlinie, da diese Materialien das Risiko von Bakterien erhöhen können, die sich auf dem Spielzeug selbst ansammeln.

Soll ich mich während meiner Periode selbst befriedigen ?

Warum nicht?! Masturbieren während der Periode kann sogar den doppelten Vorteil haben, Schmerzen zu lindern, die mit Menstruationskrämpfen verbunden sind.

Wenn du dir Sorgen machst wegen etwas Unordnung, nimm dein wasserfestes Sexspielzeug unter die Dusche, oder fokussiere dich auf nicht-penetrative Befriedigung währen du deine Lunette Menstruationskappe trägst.

Wie schaut es mit Sex aus? Kann ich Sex mit meiner*meinem Partner*in haben während ich meine Periode habe?

Viele Menschen LIEBEN Periodensex!

Nicht nur, dass Periodenblut ein tolles Gleitmittel ist, aber vielleicht ist dir aufgefallen, dass dein Sex Drive zunimmt!

Kann ich schwanger werden, wenn ich Sex während der Periode habe?

Die Kurzantwort ist: JA! Gehe also immer auf Nummer sicher und wenden eine zuverlässige Verhütungsmethode an, auch wenn du deine Periode hast.

Apropos Verhütung, was sind gute Optionen?

Es gibt verschiedene Arten an Verhütungsmethoden. Und genau wie bei der Auswahl des richtigen Sexspielzeugs kommt es auf die persönlichen Vorlieben an.

Von der Pille bis zum IUP (wie eine Spirale oder Kupferkette) und anderen langfristigen Verhütungsoptionen hast du genau das - Optionen. Willst du die Hormone sein lassen und dich für eine Barrieremethode entscheiden? Dann greif nach einem Diaphragma, einer Gebärmutterhalskappe oder Kondomen.

Wenn ich doch schwanger werde, wie kann ich wissen, dass ich es bin?

Unabhängig davon, ob du hormonelle Verhütung verwendet hast oder nicht, wenn eine Periode ausbleibt, kann dies ein Hinweis darauf sein, dass du schwanger bist. Obwohl es definitiv andere Gründe geben kann, warum deine Periode zu spät sein könnte. Wenn du jedoch feststellst, dass du ohne bekannten Grund unter Brustspannen, Müdigkeit und Übelkeit leidest, ist es eine gute Idee, einen Schwangerschaftstest zu machen.

Wenn du unsicher bist, wende dich bitte an deine Ärztin oder deinen Arzt um 100% sicher zu sein.

Was, wenn Sex zu haben weh tut?

Wenn du feststellest, dass Sex schmerzhaft ist, gerate nicht in Panik. Vereinbare auf jeden Fall einen Termin mit deinem Arzt oder deiner Ärztin, um die Gründe dafür zu klären.

Häufige Ursachen können viele sein, wie sexuelle Positionen, die eine tiefe Penetration involvieren, vaginale Trockenheit aufgrund von unzureichendem Vorspiel, Stillen und sogar die Wechseljahre. Aber das sind nicht die einzigen Dinge, die passieren könnten. Möglicherweise möchte deine Ärztin oder dein Arzt auch untersuchen, ob dies auf eine sexuell übertragbare Infektion, eine Endometriose, eine Allergie gegen Kondome oder sogar auf ein emotionales Trauma oder auf sexuellen Missbrauch in der Vergangenheit zurückzuführen ist.

Was wenn ich einfach kein Interesse an Sex habe?

Zu verstehen, warum du dich nicht für Sex interessierest, ist der wichtigste Schritt, um zu wissen, wie du vorgehen sollest.

Es ist kein Geheimnis, dass der tägliche Stress durch Arbeit, Geld, Kinder, Beziehungen und verminderte Energie alle Bereiche deines Lebens - einschließlich deines Sexuallebens - in Mitleidenschaft ziehen kann. Einige andere Ursachen können Depressionen, Angstzustände, mangelnde Privatsphäre, Erkrankungen oder Nebenwirkungen von Medikamenten sein.

Es gibt sogar einige von uns, die sich als asexuell identifizieren und gesunde und glückliche romantische Beziehungen pflegen, ohne Sex zu brauchen oder zu wollen.

Aber wenn du dich schon früher für Sex interessiert hast und die Hitze in deinen Laken steigern möchtenst, ist es möglicherweise etwas so Einfaches wie ein Wochenende mit deiner*deinem Partner*in, um dich wieder auf den richtigen Weg zu bringen.

Liebe dich selbst

Egal, ob du deine Höhepunkte von Masturbation bekommst oder wenn du dich mit deinem*deiner Partner*in in den Laken wälzt, denk daran, dass ist alles für DICH. Schäme dich niemals dafür, Vergnügen erleben zu wollen oder Grenzen zu ziehen, was sich gut anfühlt und was nicht.

Ich meine, es heißt nicht umsonst sexuelles Vergnügen.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen