Probleme beim Einführen der Menstruationstasse

Lunette, Menstruation, Tipps

An sich ist das Einführen der Menstruationstasse gar nicht so schwer - wie es funktioniert haben wir hier beschrieben. Insbesondere Übung macht hier die Meisterin! Manche Frauen brauchen einfach ein paar Zyklen bis sie den Dreh heraußen haben, aber es lohnt sich! Dennoch bekommen wir immer wieder Fragen zu diesem Thema. Daher widmen wir uns hier den häufigsten.

Ich bekomme die Menstruationstasse nicht eingeführt. Was kann ich tun?

Wenn du Probleme hast, die Menstruationstasse einzuführen, kannst du sie mit etwas Wasser befeuchten oder einen Klecks wasserlösliches Gleitgel verwenden. So gleitet sie besser und lässt sich einfacher einführen.

Oft hilft es auch eine andere Position zum Einführen zu verwenden. Manche tun sich leichter dabei, die Menstruationstasse im Sitzen auf der Toilette einzuführen. Wieder andere stellen ein Bein auf der Toilette oder der Badewanne ab und wieder andere gehen in die Hocke und grätschen die Beine.

Probier am Besten aus welche Position für dich funktioniert!

Ist die Menstruationstasse aufgeploppt?

Du kannst vorsichtig mit deinem Finger um die Menstruationstasse herumfahren um so sicherzustellen, dass sie nirgendwo eingedrückt ist und sich geöffnet hat. Wenn du eine eingeknickte Stelle findest, hilft es wenn du die Menstruationstasse leicht runterziehst und drehst. Du kannst auch an einer anderen Stelle etwas gegen den Rand drücken, so dass Luft hineinkommt und sich die Menstruationstasse entfaltet.

Manchmal hilft es auch eine andere Faltung zu verwenden. Nicht jede Frau ist gleich und die Anatomie ist individuell. Daher haben wir ein englisches Video mit 9 Faltungen, die du alle ausprobieren kannst um jene Faltung zu finden, die am Besten für dich funktioniert.

 

 

Der Stiel der Menstruationstasse stört; kann ich ihn abschneiden?

Der Stiel dient vor allem als Orientierungshilfe beim Herausnehmen um den Boden der Menstruationstasse zu finden und den Unterdruck zu lösen. Aber du musst ihn keineswegs dran lassen. Wenn er dich stört, pickst oder rausschaut kannst du den Stiel zum Teil oder ganz abschneiden – nutze hierzu am Besten eine scharfe und saubere Schere. Es empfiehlt sich, den Stiel immer nur stückchenweise abzuschneiden und zu schauen wann es optimal für dich ist.

 

 

Muss der Muttermund in die Menstruationstasse?

Bei manchen Frauen sitzt der Muttermund während der Periode tatsächlich sehr tief bzw. wandert nach unten, so dass es zu Platzproblemen kommt. Es kann auch sein, dass dieser am ersten Tag noch weiter oben sitzt und dann hinunter wandert! Wenn du dann beispielsweise die Menstruationstasse zu weit eingeführt hast, und sie komplett oder teilweise neben dem Muttermund sitzt, fließt das Blut an der Tasse vorbei.

Manche Frauen stülpen die Menstruationstasse um, sprich, drehen sie auf links, damit sie kürzer ist. Manchmal hilft es auch, die Menstruationstasse seitlich an dem Muttermund vorbei einzuführen und dann etwas zurückzuziehen bis sie richtig sitzt.

Zum Thema Menstruationstasse und Muttermund gehört auch die nächste Frage:

Ich habe nach dem Einsetzen der Menstruationstasse Schmerzen; woran liegt das?

Wenn die Menstruationstasse zu weit eingeführt wurde, so dass sie den Muttermund berührt, kann dies sehr unangenehm und sogar schmerzhaft sein. Manche Frauen mit einem empfindlichen Muttermund berichten vom Schwindelgefühl, Übelkeit und starken Unterleibsschmerzen. Viele ehemalige Tamponträgerinnen führen am Anfang die Menstruationstasse zu weit ein, so dass sie den Muttermund berührt. Die Richtige Platzierung ist deutlich unter dem Muttermund, nahe dem Scheibeneingang und hinter dem Schambein (siehe Bild).

Es gibt außerdem eine Nerv zwischen Scheide und Anus, der bei manchen Frauen so verläuft, dass die Menstruationstasse dagegen drückt. Auch dies kann sehr unangenehm bzw. schmerzhaft sein.

 

Wir hoffen, dass wir euch hier die wichtigsten Fragen rund um das Thema Menstruationstasse einführen beantworten konnten. Denkt immer daran: Übung macht die Meisterin! Manche Frauen brauchen ein paar Anläufe oder Zyklen bis sie den Dreh komplett heraußen haben, aber es lohnt sich!

Bemerkungen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen