6 Gründe, warum deine Periode überfällig sein kann, abseits einer Schwangerschaft

Gesundheit, Menstruation

Egal ob du deine Periode Monat für Monat auf den Tag genau pünktlich bekommst, oder eine Menstruation hast, die kommt und geht wann sie will, kann eine überfällige Periode schon mal die Alarmglocken schrillen lassen. Die Kopf schwirrt voller Gedanken über Schwangerschaftstests und Ultraschall und dabei zuzusehen wie dein Baby die Schule abschließt - ein imaginäres Leben, das du geschaffen und genährt hast und beim Wachsen geholfen hast, weil das bisschen Blut, das du heute Morgen zu finden hofftest, nicht seinen planmäßigen Auftritt hatte. Ob eine Schwangerschaft gerade jetzt dein Ziel ist, oder momentan nicht oder vielleicht nie, ein Fötus im Uterus ist sicherlich nicht die einzige Ursache für eine Periode, die sich nicht blicken lässt. Hier sind 6 Gründe, neben einer Schwangerschaft, warum die Periode zu spät kommen könnte.

Stress

Wenn du nur am Herumlaufen bist in der Arbeit oder mit anderen Stressfaktoren fertig werden musst, insbesondere traumatische, könnte deine Periode zu spät kommen. Dies wird als hypothalamische Amenorrhoe bezeichnet. "Der Hypothalamus ist das Zentrum des Gehirns und steuert die Fortpflanzung. Es produziert ein Hormon, das die Produktion anderer Hormone signalisiert, die für den Eisprung benötigt werden ", so Shady Grove Fertility. Also, wenn du über etwas - groß oder klein - gestresst bist, tu dein Bestes, um etwas Zeit für Entspannung zu finden. Wenn du eine traumatische Situation erlebt hast, solltest du deinen Arzt/deine Ärztin aufsuchen und eine professionelle Meinung einholen.

Krank sein

Die erstaunlichen Dinge, die dein Körper tut, sind auf einer bestimmten Ebene miteinander verflochten. Wenn ein System nicht so gut funktioniert, wie es sollte, sind auch die anderen betroffen. Es ist wie ein Überlebensspiel - welcher körperliche Prozess ist gerade jetzt der wichtigste? Wenn du an einer Erkältung, Grippe oder einer anderen Krankheit leidest, ist dein Menstruationszyklus wahrscheinlich der erste, der abgeschaltet wird, um den Rest deines Körpers wieder auf Touren zu bringen.

Gewichtsfluktuationen

Sag noch einmal hallo zu deinem Hypothalamus (das Zentrum im Gehirn, das Fortpflanzungshormone wie Östrogen steuert). Wenn du extreme Schwankungen in deinem Gewicht hast, kann die Menge an freigelassenem Östrogen beeinflussen, ob du deine Periode bekommst oder nicht. Wenn du schnell viel Gewicht verlierst, produziert dein Körper nicht genug Östrogen. Zu viel Gewichtszunahme und dein Körper wird zu viel Östrogen haben. In jedem Fall könnte dies ein Grund sein, warum deine Periode zu spät ist.

Änderungen im Tagesablauf

Geringfügige Änderungen in deinem Tagesablauf haben keine Auswirkungen auf deinen Menstruationszyklus, aber intensive, wie Wechsel in die Nachtschicht oder Jetlag durch Reisen um die Welt (du Jetsetter, du!), können sehr wohl einen Einfluss haben. Die gute Nachricht ist, dass es nur vorübergehend ist. Sobald sich dein Körper an deinen neuen Tagesablauf gewöhnt hat, sollten deine Perioden wie gewohnt fortgesetzt werden. Wenn sie es nicht tun, solltest du deine Ärztin/ deinen Arzt besuchen.

Hormonales Ungleichgewicht

Hormone spielen natürlich eine große Rolle im Menstruationszyklus. Sie bestimmen die Stärke, die Länge und sogar ob die Periode überhaupt kommt. Wenn die Hormone außer Kontrolle geraten, menstruierst du vielleicht nicht. Eine Ursache könnte PCOS sein. Eine andere könnte Endometriose sein. Wenn du vermutest, dass dies der Fall ist, wende dich an deinen Arzt/deine Ärztin. Er/Sie ist in der Lage, dich auf einen Weg zu bringen, um die Symptome zu regulieren.

Deine Verhütungsmethode

Ja, auch wenn du die Zuckerpillen nicht überspringst, kann deine Verhütungsmethode deinen Menstruationszyklus ändern. Unabhängig davon, ob du ein IUP hast, eine 3-Monats-Spritze bekommst oder die Pille nimmst, die hormonellen Veränderungen, die durch die Geburtenkontrolle verursacht werden, können deine Periode manchmal beseitigen oder verringern. Während dies manchmal eine willkommene Nebenwirkung sein kann, ist es gut zu wissen, dass es tatsächlich die Ursache für eine späte oder nichtexistierende Periode ist.

Wenn du glaubst, schwanger zu sein ist es immer eine gute Idee einen Test zu machen. Ansonsten, sprich mit deiner Ärztin/deinem Arzt über deine verspätete oder unregelmäßige Periode – sie/er kann wertvolle Einsichten liefern und dein Gedankenkarussell beruhigen.