Alles was du über eine Bakterielle Vaginose wissen musst

Bakterielle Vaginose, Gesundheit, Tipps

Liebst du es nicht, auch wenn deine Vagina seltsame Sachen macht? Hat noch nie ein Mensch jemals gesagt. Es ist offensichtlich nicht genug, dass wir die Periode haben, mit der wir uns befassen müssen. Gib etwas Juckreiz dazu und der einzige Gedanke, der durch unseren Kopf läuft, ist "Kannst du dich nicht einfach benehmen?". Die Antwort ist nein, nein unsere Vaginas können sich nicht benehmen. Denk mal darüber nach: Vaginas müssen ein fast perfektes Gleichgewicht an Bakterien haben (äh bitte was, Bakterien?! Ja, meine Lieben, alle Vaginas haben Bakterien) um richtig zu funktionieren. Wenn dieses Gleichgewicht aus der Balance gerät, gibt es so viele Möglichkeiten, was da unten passieren kann. Eines davon? Bakterielle Vaginose - eine milde Infektion der Scheide, die in ein paar Tagen mit der richtigen Behandlung verschwinden kann - oder dich gefährden könnte einige ernstere Infektionen zu bekommen.

Wie um alles in der Welt soll man damit umgehen? Natürlich informiert sein. Hier ist ein Überblick rund um die Bakterielle Vaginose (BV), so dass du diagnostiziert und behandelt werden kannst und mit deinem Leben weitermachen kannst.

Die möglichen Ursachen einer BV

Bakterielle Vaginose kann auf mehrere Arten verteilt werden, aber die eigentliche Ursache der Infektion ist ein Ungleichgewicht zwischen den natürlich vorkommenden "guten" und "schlechten" Bakterien in deiner Vagina. Wenn die bakterielle Mischung der Vagina ausgeglichen ist, werden die schädlichen Bakterien von den guten bekämpft. Wenn man mehr schlechte Bakterien als gute hat, kann die Vagina nicht im Gleichgewicht bleiben. Hallo, BV.

Obwohl Ärzte nicht wissen, wie Sex BV beeinflusst, ist es häufiger, wenn man sexuell aktiv ist und ist wahrscheinlicher, wenn man einen neuen Sexualpartner oder mehrere Partner hat. Die gute Nachricht: BV ist keine Geschlechtskrankheit. Die nicht so gute Nachricht: Eine Bakterielle Vaginose zu haben kann einen anfälliger für eine Geschlechtskrankheit machen. Wenn du glaubst, eine bakterielle Vaginose zu haben, solltest du sofort einen Schutz während dem Sex verwenden, um das Risiko einer sexuell übertragbare Krankheit zu reduzieren.

Und um eine häufige Frage über BV zu beantworten: Nein du kannst es nicht von der Toilette oder einem Swimmingpool bekommen. Puh!

Woher weiß ich, dass ich eine Bakterielle Vaginose habe?

Die ehrliche Antwort zu dieser Frage ist, dass du es vielleicht nicht sagen kannst. Ungefähr die Hälfte der Menschen, die eine BV haben, zeigen keine Symptome. Diejenigen, die Symptome haben, zeigen unter anderem folgende:

  • Dünner weißlicher oder starker Ausfluss
  • Geruch (vor allem ein starker, fisch ähnlicher Geruch, welcher stärker wahrnehmbar ist nach dem Sex)
  • Schmerzen
  • Jucken
  • Brennen

Obwohl diese Anzeichen alle auf einen Fall von bakterieller Vaginose hinweisen können, können sie auch auf eine sexuell übertragbare Krankheit hinweisen. Aus diesem Grund ist es so wichtig, regelmäßige PAP-Abstriche und Tests zu Geschlechtskrankheiten zu machen. Diese Dinge sind nicht immer angenehm, aber deine Fortpflanzungsgesundheit liegt in deiner Verantwortung. Wenn du einen vertrauenswürdigen Freund oder eine vertrauenswürdige Freundin oder ein Familienmitglied hast, der/die dich begleitet, kann er/sie den Stress mindern.

Wie vermeide ich es, eine BV zu bekommen?

Es wurde noch nicht genug Forschung betrieben, um herauszufinden was die Ursachen sind, dass die Vagina aus dem Gleichgewicht gerät. Aber es gibt einige Möglichkeiten um das Risiko eine BV zu bekommen, zu mindern:

  • Rauche nicht - Rauchen ist anti-östrogen, was dazu führen kann, dass die Hormone aus dem Gleichgewicht geraten, was zu einem höheren Risiko einer Bakteriellen Vaginose führen kann.
  • Verwenden keine Intimdusche -  Die Vagina ist selbstreinigend und die Verwendung von Intimwaschlotionen kann den pH-Wert aus dem Gleichgewicht bringen, was das BV-Risiko erhöhen kann. Wasser alleine genügt
  • Begrenzen deine Anzahl an Sexualpartnern – Wir wollen natürlich niemandem sagen, mit wie vielen Leuten sie Sex haben sollten. Das entscheidet man ganz alleine. Aber wenn es um BV geht, hat es sich gezeigt, dass mehr als ein Sexualpartner das Risiko erhöhen kann. Wenn du Sex mit mehreren Personen hast, achte darauf einen Schutz zu verwenden und mindestens alle 6 Monate auf Geschlechtskrankheiten getestet zu werden.

Behandlungsmöglichkeiten für eine Bakterielle Vaginose

Wir wissen, es ist verlockend eine Selbstdiagnose zu  machen, aber wenn du denkst, du hast eine BV, solltest du wirklich einen Arzt aufsuchen. Erinnerst du dich daran, dass eine BV oft mit einer Geschlechtskrankheit verwechselt wird? Das ist nicht etwas, was man riskieren will. Wenn du einen Arzt/ eine Ärztinaufgesucht hast, verschreibt dir dieser/diese normalerweise ein Antibiotikum. Selbst wenn deine BV bereits verschwindet, während du noch deine Antibiotika nimmst, nimm sie bis zum Ende. Dies kann helfen, zu verhindern, dass die Infektion wiederkommt.

Was könnte passieren, wenn ich eine BV nicht behandeln lasse?

In manchen Fällen, verschwindet die BV von alleine. Dies sollt man aber nicht riskieren, denn es können ernste Folgen auftreten, wie:

  • Ein erhöhtes Risiko sich mit HIV anzustecken
  • Ein untergewichtiges Baby auf die Welt zu bringen (wenn du eine BV hast während du schwanger bist)
  • Ein erhöhtes Risiko, dich mit einer Geschlechtskrankheit wie Chlamydien oder Gonorrhö oder sogar einer Beckenentzündung.

Bevor du wegen all dem durchdrehst, denk daran, dass es viele Möglichkeiten gibt eine Bakterielle Vaginose zu vermeiden bzw. zu behandeln. Tu deiner Vagina etwas Gutes und sei auf der sicheren Seite, wenn du glaubst eine BV zu haben oder irgendetwas nicht normal wirkt und geh zu deiner Ärztin/deinem Arzt.

Bemerkungen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen