Period Power: Wie man über die Periode spricht und das Tabu bricht

Periodenpower

Das Jahr der #PeriodPower ist hier. Kürzlich haben wir darüber gesprochen was Periodenpower bedeutet und warum dieses Thema so wichtig ist… jetzt noch wichtiger als je zuvor!

Wunderbar. Lasst uns das Wort verbreiten und jedeN dazu bringen positiv über die Periode zu sprechen… :D

via GIPHY

...ähm, geht’s nur mir so, oder wurd es gerade richtig komisch?

Jap, wir sind bei dir. Die Periode ist etwas Allgemeines, Normales und Gesundes, aber ach, es kann sich dennoch super komisch anfühlen, darüber zu sprechen. Wenn du uns schon einige Zeit lang folgst, oder einE bewährteR Menstruationstassen-NutzerIn bist, dann bist du wahrscheinlich schon vertrauter mit dem Thema als die meisten, aber die Realität ist, dass die Periode immer noch ein Tabuthema ist und die meisten von uns mögen es wirklich nicht darüber zu sprechen.

Warum es so wichtig ist über die Periode zu sprechen.

Denn der beste Weg mit Tabus aufzuräumen, ist es über sie zu sprechen! Wenn die Periode als etwas “Grausliches”, angesehen wird, als etwas Beschämendes oder Geheimes, bedeutet das:

  1. Denjenigen, die sie haben, wird gezeigt, sie sollen sich grauslich oder beschämt fühlen (... als ob Frauen und menstruierende Personen nicht schon genug mit Inklusivitätsproblemem in der Gesellschaft zu tun haben)
  2. Die Menschen werden es schwieriger finden, Zugang zu den von ihnen benötigten Bildungs-, Produkt- und Unterstützungssystemen zu erhalten
  3. Die Macht, die Perioden in der Gesellschaft haben, wird schon an sich negativ bleiben und und es wird schwierig für uns sein, die Lebensqualität für mehr als die Hälfte der Bevölkerung auf dem Planeten zu verbessern.
  4. Du kannst nie wissen, ob eine offene Diskussion, jemanden, der/die dir nahe steht, hilft, ohne es zu realisieren.

Wie über die Periode sprechen

Also, wie kann man mehr Menschen in die Diskussion einbringen, auf eine Art, die mehr positive Periodenpower bringt?

Ignoriere deine roten Wangen & verwerfe die Scham (oder probier es)

Denn es geht nicht nur darum was du sagst, sondern auch wie du es sagst. Wenn du Gefühle von Beschämtheit durchscheinen lässt, signalisierst du anderen, dass sie sich auch beschämt fühlen sollen. Sei das positive Beispiel in deiner Gruppe von Freunden/Freundinnen und darüber hinaus… du weißt nie wessen Einstellung du eventuell änderst.

Sprich mit deinem Bruder, deinem Vater oder dem Postboten, wenn du willst

Okay, je nach deiner Beziehung zu deinem Postboten könnt das etwas zu viel Information sein. Aber es ist super wichtig, dass das Thema Periode nicht nur innerhalb der Gruppe an Menschen, die menstruieren bleibt. Wenn wir wirklich die Kultur ändern wollen, müssen wir jedeN miteinbeziehen… inklusive deinem Vater.

Verwende die korrekte Terminologie

Versteh uns nicht falsch, wir lieben es immer mal wieder lustige Euphemismen zu kreieren, aber Wörter wie “Periode”, “Menstruation” oder sogar “Blut” zu vermeiden, bedeutet, dass wir sie als “schlimme” oder “grausliche” Wörter sehen, und so die Scham um sie herum aufrechterhalten.

Besitze diese Worte und du wirst beginnen, deine Periode mehr zu besitzen.

Sei integrativ

Denn Menschen, die menstruieren sind nicht nur cis-gender Frauen, die wie das Model auf der Tamponschachtel aussehen (Schau dir unseren Blogbeitrag zu Geschlecht und Periodenprodukte an). Vielen verschiedene Menschen menstruieren und es ist wichtig, dass sie das Gefühl haben, ebenfalls Teil der Diskussion zu sein.

Denk daran, dass nicht alle Perioden von jedem/jeder gleich sind

All unsere Körper sind unterschiedlich und es kann leicht sein über die Periode zu sprechen, als ob jedeR die gleichen Erfahrungen macht. Was für dich Sinn macht und funktioniert, ist vielleicht nicht das beste für jemand anderen. Daher ist es wichtig, verschiedenen Menschen zuzuhören, wenn sie ihre Geschichte teilen.

Bleib informiert!

Folge Period Positive-Führern und Organisationen über Social Media, so dass du mehr lernst und inspiriert bleibst. Wenn du von positiven Perioden-Nachrichten umgeben bist, ist es leichter die guten Schwingungen zu verteilen :)

Apropos Social Media: Folge uns auf Instagram, Twitter oder Facebook während wir damit weitermachen dieses Jahr über #PeriodPower zu sprechen.

Bemerkungen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen