Menstruationstasse entfernen: So lässt sich die Menstruationstasse leicht entfernen

Entfernen, Menstruationstasse, Tipps

Du bist vielleicht neu in diesem Thema und machst dir Sorgen wie genau das mit dem Entfernen klappen soll? Oder hast deine Menstruationstasse bereits gekauft und einer deiner Hauptgedanken könnte die Frage sein, wie man die Menstruationstasse wieder entfernt. Einmal eingeführt, bleibt die Lunette Menstruationskappe mehrere Stunden an Ort und Stelle und sammelt die Blutung auf. In Abhängigkeit deiner Blutungsstärke musst du deine Tasse aber früher oder später wieder entfernen.

Keine Sorge, das Entfernen ist keine Wissenschaft. Menstruationstassen mögen zwar zunächst etwas verwirrend wirken, aber es gibt eine Lernkurve, und schon bald wirst du ein Profi sein!

Das aller wichtigste zuerst: Wasche gründlich deine Hände, bevor du deine Tasse entfernst. Denn Sauberkeit ist das A und O bei der Nutzung der Tasse.

Entspann dich

Lass dir eines vorab gesagt sein: Entspannung ist der Schlüssel. Denn wer verkrampft oder angespannt ist, spannt auch unbewusst/ungewollt die Scheidenmuskulatur an.

Probleme beim Entfernen der Menstruationstasse haben also oft auch mit Nervosität zu tun und so kann es dann zu den unbewussten Verkrampfungen kommen und man spürt dann die Menstruationstasse nicht oder hat das Gefühl, dass diese fest steckt. In diesem Fall hilft es, sich ganz bewusst zu entspannen. Hierbei kann man auf den alten Spruch hören "oben auf = unten auf", d.h. öffne einfach den Mund und gib einen tiefen "Schwa-Laut" von dir, dann entspannt auch die Scheide.

Das mit der Entspannung will nicht so recht funktionieren? Mach einfach eine kurze Pause, leg dich auf das Sofa, lies ein Buch, schau kurz fern um deine Gedanken von der Menstruationstasse wegzulenken,... oder mach einfach das was dir hilft zu entspannen.

Entspann genug? Dann probiere es einfach nochmal, ohne Druck im Hinterkopf. Und vergiss nicht: Die Menstruationstasse kann nicht einfach in dir verschwinden.

Hilfe, die Menstruationstasse ist so tief in meiner Vagina, ich erreiche sie kaum

Wenn sich die Menstruationskappe tief in der Vagina befindet, und der Boden der Kappe schwer erreichbar sind, hilft es, wenn du in die Hocke gehst, mit den Beinen leicht gespreizt und den Fersen unter dem Po. Dann solltest du leicht mit den Beckenbodenmuskeln, wie beim Stuhlgang, drücken. Dadurch öffnet sich die Vagina und erleichtert das Herausbringen der Menstruationskappe bis zum Scheidenausgang. Durch das Pressen wird die Tasse zudem weiter hinuntergeschoben. An diesem Punkt kann sie leicht mit den Fingern festgehalten, zusammengedrückt und herausgezogen werden. In z.B. der Dusche oder Badewanne kannst du leicht eine hockende Position einnehmen.

Eine vertikale bzw. aufrechte Position bringt die Menstruationskappe dank Gravitation bereits weiter nach unten. Dies ist besonders hilfreich, sollte sie bei dir über Nacht etwas nach oben rutschen. Warte dann einfach nach dem Aufstehen ein bisschen, bis sie wieder weiter unten ist.

Viele menstruierende Personen entfernen sie, während sie auf der Toilette sitzen. In dieser Position ist die Vagina ebenfalls geöffnet und während des Sitzens ist es einfacher die Beine zu entspannen. Nimm den unteren Teil der Menstruationskappe zwischen Zeigefinger und Daumen und drücke ihn zusammen. Die Vagina hat eine natürliche Biegung und bei den meisten befindet sich die Menstruationskappe beim Sitzen oberhalb des Schambeines. Du kannst dir das Entfernen erleichtern, indem du mit deinem Zeigefinger entlang der Scheidenwand bis zum oberen Rand der Menstruationskappe fährst. Drücke dann mit dem Finger gegen die Menstruationskappe und mit Hilfe des Daumens ergreifst du die Lunette. Ziehe die Menstruationskappe heraus. Lass die Menstruationskappe während des Herausziehens nicht aus und wenn sie sich am Scheidenausgang befindet, drückst du sie etwas zusammen.

Es ist auch sehr hilfreich, wenn du die Tasse nach dem du den Unterdruck gelöst hast, etwas seitlich kippst bzw. hin und her ruckelst und sie so hinausziehst.

Beachte bitte: Die Menstruationstasse sollte nicht so entfernt werden, dass man sie am Stiel alleine nach unten zieht. Dies kann dazu führen, dass sich der Unterdruck weiter aufbaut und es noch schwieriger wird, die Lunette zu entfernen, oder du am Ende den Inhalt deiner Tasse verschüttest. Und das wollen wir ja nicht ;)

Wenn du dir vor allem bei den ersten Malen Sorgen machst, dass du Blut verschüttest, kann es helfen, wenn du deine Tasse in der Dusche entfernst. Solltest du etwas verschütten, kannst du es einfach mit Wasser wegspülen.

Übrigens: Hier kannst du nachlesen, woher du weißt, wann du die Tasse entleeren musst. Wenn du die Tasse entleer hast, geht es an das Reinigen. Alles dazu findest du hier.

Noch Fragen? Hinterlass uns ein Kommentar, oder schreib uns eine E-Mail.