Lunettes Ratgeber zu vaginalem Ausfluss

Lass uns das gleich aus dem Weg räumen: Scheidenausfluss ist ein normaler Bestandteil des Alltags deiner Vagina. Vorausgesetzt, du hast keine vaginale Infektion, ist der Ausfluss nur eine Mischung aus Zellen, Bakterien und Körperflüssigkeiten. Ähnlich wie deine Augen mit Tränenflüssigkeit gereinigt werden, erfolgt die vaginale Reinigung durch Ausfluss. Da wir nicht so oft über vaginalen Ausfluss sprechen wie wir sollten, verstehen manche Menschen nicht, wie häufig und normal Ausfluss ist. Wir denken, es ist an der Zeit, einige Grundlagen durchzugehen.

Was ist Ausfluss und warum ist dieser wichtig?

Vaginaler Ausfluss ist eine Flüssigkeit oder ein Schleim, der die Vagina sauber und feucht hält und sie vor Infektionen schützt. Es schwankt zyklisch zusammen mit deinen Hormonen in Aussehen, Konsistenz und Volumen. Der Hauptzweck besteht darin, die Umgebung für die Empfängnis optimal zu gestalten, aber die Produktion von vaginalem Ausfluss geschieht auch dann, wenn du nicht versuchst, ein Baby zu bekommen.

Wie soll es riechen?

Warum riecht es nicht nach einem Feld voller Wildblumen? Soll ich meine Vagina spülen oder mit Seife waschen? Einfache Antwort: Nein. Deine Vagina ist ein empfindliches Ökosystem und es ist nicht klug, das pH-Gleichgewicht zu stören. Anstatt sich wegen des Duftes zu stressen, bedenke, dass die Vagina selbstreinigend ist, und daran, dass sie eben riecht wie eine Vagina riechen soll. Der einzige Teil, der sauber gehalten werden sollte, ist deine Vulva, der äußere Teil deiner Vagina. Vermeide scharfe Seifen und halte dich an pH-ausgleichende Produkte wie Lunette Intimate Cleanser und Lunette Intimate Wipes, die von Expert*innen anerkannt sind.

Was bedeutet die verschiedenen Arten von vaginalem Ausfluss?

Dünn und klar

Wässriger oder klarer Ausfluss ist normal. Wenn es ein wenig trüb ist, ist das auch okay. Je nachdem, wo du dich in deinem Zyklus befindest, kann der Ausfluss etwas dicker ausfallen, aber die Hauptsache ist, dass er größtenteils klar ist. Solange du keine seltsamen Symptome wie Juckreiz oder einen komischen Geruch hast, ist alles gut.

Fädenartig oder dehnbar

Um den 14. Tag deines Zyklus kannst du eventuell feststellen, dass dein Ausfluss die Konsistenz von rohem Eiweiß hat. Dies ist ein normaler Teil deines Zyklus, aber zur Info – es bedeutet normalerweise, dass du einen Eisprung hast. Warum die glitschige Textur? Es hilft Spermien, zum Gebärmutterhals zu schwimmen. Wenn du also sexuell aktiv bist und nicht versuchst, schwanger zu werden, ist jetzt ein guter Zeitpunkt, vorsichtig zu sein. Besonders vorsichtig.

Dick & cremig

Ein dicker weißer Ausfluss kann in der zweiten Hälfte deines Zyklus häufig auftreten. Wenn die Dinge dort unten besonders cremig erscheinen, ist dies höchstwahrscheinlich der Grund. Wenn du keine anderen Symptome wie starken Geruch, Juckreiz oder Beschwerden hast, solltest du keinen Grund zur Sorge haben. Wenn du darüber verwundert bist, sprich mit deiner/deinem Gynäkolog*in – er oder sie kann dir helfen herauszufinden, was los ist.

Super stark

Wie oben erwähnt, ist es normal, am Ende des Zyklus einen cremigen Ausfluss zu haben. Wenn du hormonelle Verhütungsmittel einnimmst oder sexuell aktiv bist, kann dies den Ausfluss auch stärker machen. Es gibt jedoch noch einige andere Ursachen für die übermäßigen Ausfluss; wie eine Infektion, ein verlorener bzw. vergessener Tampon oder eine Reaktion auf ein neues Duschgel. Stelle sicher, dass du scharfe Seifen, Chemikalien und synthetische Materialien von deiner Vagina fernhältst. Kennst du die Lunette Wiederverwendbaren Binden, die Lunette Period Panties und Lunette Menstruationskappe? Alle drei sind eine tolle Begleitung für deine Vagina.

Braun oder blutig

Wenn deine Periode gerade erst zu Ende ist, ist ein blutiger oder brauner Ausfluss höchstwahrscheinlich übrig gebliebenes Blut, das noch hinausfließt. Wenn du in der Mitte deines Zyklus Schmierblutungen hast oder dies nicht das erste Mal ist, dass du Blut in deinem Ausfluss bemerkst, ist ein Besuch bei deiner/deinem Gynäkolog*in ratsam um dich untersuchen zu lassen. Ein bräunlicher oder blutiger Scheidenausfluss kann von einer Vaginalinfektion, einem verlorenen/vergessenen Tampon oder einer Eierstockzyste stammen. Keines davon ist Anlass zur Panik, aber du solltest dich dennoch so schnell wie möglich anschauen und behandeln lassen, wenn etwas merkwürdig ist.

Weiß und klumpig

Ein dicker, weißer Ausfluss mit der Textur von Hüttenkäse ist ein häufiges Symptom einer Hefepilzinfektion. Dies tritt auf, wenn die Vaginalflora aus dem Gleichgewicht geraten ist. Informiere deine Ärztin bzw. deinen Arzt – insbesondere, wenn du andere Symptome wie eine juckende Vagina, gereizte Schamlippen oder Schmerzen beim Pinkeln hast. Die guten Nachrichten? Hefepilzinfektionen lassen sich leicht behandeln und bestenfalls mit ein wenig Wissen und diesen praktischen Tipps vermeiden.

Gelb oder Grün

Mögliche Störenfriede, die grünen oder gelben Ausfluss verursachen können, sind sexuell übertragbare Infektionen wie Gonorrhoe, Chlamydien und Trichomoniasis; eine weniger bekannte sexuell übertragbare Krankheit, die durch einen Parasiten verursacht wird. Wenn dein Ausfluss grünlich ist und fischig riecht, kann dies auch eine bakterielle Vaginose sein, die auftritt, wenn „schlechte“ Bakterien in deiner Vagina den „guten“ Bakterien überlegen sind. In jedem Fall lohnt sich ein Besuch bei der/den Gynäkolog*in, um etwas Ernsteres auszuschließen und die passende Behandlung zu bestimmen.

Gräulich

Ein starker, fauliger Fischgeruch mit einem dünnen, grau-weißen Ausfluss ist ein klassisches Symptom einer bakteriellen Infektion. Natürlich wird nicht jeder Geruch durch eine Infektion verursacht, aber dem lieber frühzeitig als spät auf den Grund gehen.

Nicht vorhanden

Es ist in Ordnung, wenn du überhaupt keinen Ausfluss hast – jede*r ist anders. Wenn sich die Trockenheit unangenehm anfühlt oder deine Vagina oder gereizt macht; lass es deine*n Gynäkolog*in wissen.

Während du hier bist...

Wenn du diese Informationen hilfreich fandest und mehr über die Menstruation erfahren möchten, kannst du hier mehr lesen.

Und vergiss nicht, dass die Lunette Wiederverwendbaren Binden und Lunette Period Panties eine großartige Option für starken Ausfluss sind!

 

P.S.: Denke daran, dass die Vagina zwar selbstreinigend und magisch ist, aber auch keine Wunder vollbringen kann. Die Vagina kann sich nicht vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützen. Stelle also sicher, dich mit einem Kondom zu schützen. Safer Sex ist der beste Sex!

Beachte bitte, dass dieser Blogbeitrag keinen Besuch bei medizinischem Fachpersonal ersetzt. Bei Gesundheitsfragen wende dich immer an deine Ärztin/deinen Arzt. Nur die Ärztin/der Arzt kann die notwendigen Untersuchungen durchführen und bei Bedarf die entsprechende Behandlung festsetzen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen